Teilnahmebedingungen

KA-Feedback ist ein Instrument für Karlsruher Bürger und Bürgerinnen, um Dinge, die nicht in Ordnung sind oder verbessert werden können, an die richtige Stelle in der Stadt zu melden. Bitte beachten Sie das folgende:

  • Bitte melden Sie nur Sachverhalte aus Karlsruhe. Für Ettlingen, Stuttgart oder Hamburg sind wir nicht zuständig.
  • Beschreiben Sie Ihr Anliegen. Je mehr Informationen wir erhalten, desto besser können wir reagieren. Bitte bleiben Sie höflich. Es kann jeder mitlesen.
  • Bitte teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse mit. Bei fehlenden oder falschen Angaben können wir Sie auch nicht über den Sachstand informieren.
  • Laden sie keine Fotos hoch, die Personen portraithaft abbilden. Solche Fotos müssen aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes gelöscht werden.
  • Erlaubt sind Fotos des Straßenraums. Der Blick über Zäune und in Zimmer ist gesetzlich verboten.
  • Spaßmeldungen, Meldungen, die eigentlich Werbung sind, Politische Meinungen, Aufruf zu strafbaren Handlungen, Rassismus, Pornografie und Faschismus werden gelöscht.
  • Anwender, die wiederholt Falschmeldungen eingeben, können gesperrt werden.
  • Bitte keine Notrufe mit KA-Feedback. Dazu ist KA-Feedback völlig ungeeignet. Rufen Sie die 110.
  • KA-Feedback ist kein Meldeportal für Privatanzeigen.

KA-Feedback wird vom Forschungszentrum Informatik entwickelt und betrieben. KA-Feedback wird von der Stadt Karlsruhe verantwortet.

Datenschutz

Die Daten, die Sie eingeben, werden von uns gespeichert und auf KA-Feedback anonymisiert veröffentlicht. Wir speichern auch Ihren Namen und die E-Mailadresse, dies aber nur zum Zweck der Korrespondenz. Im übrigen gelten die allgemeinen Regeln zum Datenschutz auf karlsruhe.de: http://www.karlsruhe.de/impressum/datenschutz.de